Neue Diablo III inGame Tools vorgestellt – Die Artefakte Nephalemwürfel und der Kessel von Jordan

Der alte Horadrimwürfel hat in Diablo III ausgedient

Um sich in Diablo III den Dämonen und anderen vom Herrn des Schreckens ausgesandten Höllengeschöpfen entgegen zu stellen, bedarf es teilweise neben Gold und Edelsteinen auch verschiedener wertvollerer Gegenstände. Hat man in Diablo II teilweise verschiedene Items einfach auf dem Boden liegen gelassen, weil diese keinen Wert hatten, wird das in Diablo III durch zwei neue inGame Artefakte wohl anders sein.  Die Rede ist hierbei vom Nephalemwürfel und dem Kessel von Jordan, beides sehr nützliche Artefakte die ihren festen Platz im Inventar eines jeden Diablo III Zockers haben sollten.

Neue inGame Tools für Diablo III vorgestellt

Bildquelle: Blizzard Entertainment

Beute zu Gold machen mit dem Kessel von Jordan

Der Kessel von Jordan, nicht zu verwechseln mit dem Stein von Jordan aus Diablo II, wird auf den Reisen zu einem durchaus nützlichen Artefakt. Ohne den teilweise beschwerlichen Weg zurück ins Dorf machen zu müssen, erlaubt es der Kessel von Jordan nicht benötigte Gegenstände aus dem Inventar einfach zu Gold zu machen.

Im Prinzip also nichts anderes als wenn der jeweilige Gegenstand einfach für Gold an einen NPC verkauft wird. Damit wird Gold in Diablo III eine immense Bedeutung haben und nicht mehr nutzlos, wie z.B. noch in Diablo II sein. Mit Diablo III Gold wird man seine Ausrüstung reparieren lassen, weitere Lagerplätze kaufen, und vielleicht noch einiges mehr damit anstellen können.

Handwerksmaterialien mit dem Nephalemwürfel herstellen

Anders als der Kessel von Jordan, jedoch nicht weniger uninteressant, verhält es sich mit dem Nephalemwürfel. Ebenfalls ein sehr hilfreiches Artefakt in Diablo III welches euch erlaubt aus nicht benötigten Amuletten, Ringen, Rüstungen und Runen benötigte Handwerks Materialien herzustellen. Hiermit wären wir also beim altbekannten Crafting von Gegenständen wie man sie noch aus Diablo II L.o.D. her kennen wird.

Der ursprüngliche Gegenstand wird bei diesem Prozess natürlich zerstört werden und je nach Seltenheit des Gegenstandes richtet sich dessen neuer Wert. Hätte es dieses Artefakt bereits in Diablo II gegeben wären Gegenstände wie Maras Kaleidoskop und der Stein von Jordan ganz interessante Kandidaten dafür gewesen. Das bedeutet somit das in Diablo 3 aus gewöhnlichen Gegenständen auch gewöhnliche Materialien, und aus weit aus selteneren Gegenständen unter günstigen Umständen, mystische Substanzen zur Anfertigung von Verzauberungen und mächtigen Gegenständen gewonnen werden können.

Mir hatte in Diablo II das Craften von Items immer Spaß gemacht und teilweise kamen hier auch interessante Items zum Vorschein. In Diablo III Und die Himmel werden beben werde ich sicherlich die beiden Artefakte nutzen um zu sehen welche Vorteile man sich hierbei ingame erarbeiten kann.

Jetzt Diablo 3 Und die Himmel werden beben hier vorbestellen

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Neue Diablo III inGame Tools vorgestellt – Die Artefakte Nephalemwürfel und der Kessel von Jordan”

  1. Daniel Amulet sagt:

    Gebt acht! Verbrennt nicht Eure Amulette im Würfel. Gut geeignet ist er hingegen Edelsteine höherer Wertigkeit zu erschaffen.
    Gehabt Euch wohl.

Leave a Reply