Diablo 3 Real Money Auction House RMAH in Korea vor dem Aus?

Verbot von Diablo III wegen Glücksspiel Aspekt für Korea

Am 04 Januar 2012 wird es sich entscheiden ob Diablo 3 mit seinem geplanten Real Money Auction House (Echtgeld Auktionshaus) den koreanischen Segen erhält. Dort wird nämlich das geplante AH in D3 bzw. die Gewinne die damit erwirtschaftet werden können, als sogenanntes Glücksspiel angesehen. Tja und Glücksspiel ist in Korea, soweit ich informiert bin, von staatlicher Stelle aus verboten.

Für Blizzard ist der koreanische Markt aber nicht unwichtig und ich glaube kaum das sich Blizzard die Einnahmen für das Hack and Slay Game Diablo 3 in Korea entgehen lassen wird. So hat das koreanische GRB (Game Rating Board) noch bis zum 04 Januar 2012 Zeit sich entweder für, oder gegen das geplante RMAH Real Money Auction House zu entscheiden. Inwieweit sich dies bei einer Negativ Entscheidung der Koreaner, auf den Diablo 3 Release Day auch hierzulande auswirkt kann derzeit nicht gesagt werden.

Diablo III Real Money Auction House

Ebenfalls ist derzeit noch unklar ob Diablo III dann ohne die Option des Itemhandels in Korea auf den Games Markt kommt. Und ehrlich gesagt habe ich hierzulande auch so ein paar Zweifel was das RMAH angeht. Irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht so leicht ist einen Diablo 3 Itemshop zu eröffnen und damit ein wenig Kasse zu machen.

Quelle: The Diablo Delay Debate

Nicht warten
: Diablo 3 Collector’s Edition hier vorbestellen

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Diablo 3 Real Money Auction House RMAH in Korea vor dem Aus?”

  1. Nicole sagt:

    Ich habe da so oder so meine Zweifel, inwiefern das rechtlich in Ordnung ist. Ist ja doch ein recht kontroverses Thema, und die einzelnen Rechtslagen in den verschiedenen Ländern sind da ja sehr unterschiedlich. Bin schon gespannt, wie das ganze ausgehen wird.

Leave a Reply