Battlefield 3: Der Kampf gegen Cheater im Ego Shooter geht weiter

Neue Bannwelle trifft mehrere hundert Battlefield 3 Cheater

YouTube Preview Image

Im Kampf gegen Cheater im bekannten Ego Shooter Battlefield 3 hat es bei einer erneuten Bannwelle wieder mehrere hundert Accounts von BF3 Spielern getroffen. Das ist nicht das erste Mal das man in Battlefield 3 gegen Cheater vorgeht, und mittlerweile sollten sich die Konsequenzen die man zu erwarten hat doch herumgesprochen haben. Leider gibt es aber auch immer wieder welche die inGame munter weiter cheaten um sich dabei Vorteile gegenüber Legit Gamer verschaffen.

Battlefield 3 Cheater melden

Doch ab sofort ist es möglich als Opfer eines Cheaters (Schummlers) Gegenmaßnamen zu ergreifen. Mit einem dreieckigen Button im Profil des jeweiligen Cheaters kann man diesen mit einem detaillierten Nericht inGame melden. Im offiziellen Battlefield 3 Blog im Artikel Battlefield 3 anti-cheat measures intensify wird berichtet das Battlefield 3 Spieler in Zukunft noch mehr Optionen zur Verfügung gestellt werden um BF3 Cheater zu melden. Das dürfte dann sicherlich dazu beitragen das Battlefield 3 Cheater aus dem Ego-Shooter verbannt werden.

Allerdings ist es mit einfachen Anschuldigungen nicht getan, man muss schon mit einigen Details beschreiben warum man der Meinung ist von dem jeweiligen Spieler betrogen worden zu sein. Ein Link zu dem Battle-Report der betreffenden Spielrunde sollte auf jeden Fall beigefügt werden damit das Geschehen von DICE Analysten gründlich untersucht werden kann. Es werden dann entsprechende Maßnamen ergriffen wenn es sich um einen Cheater handeln sollte.

Vielleicht mag dies dem ein oder anderen Spieler zuviel Arbeit sein so viele Details wie möglich zu nennen. Man darf jedoch nicht vergessen das die Analysten aber gerade darauf angewiesen sind um entsprechend zu reagieren. Ein Bann lediglich auf Verdacht bringt in einem solchen Fall leider auch niemanden weiter. Wenn dann soll es schon den oder die richtigen Cheater treffen!

Jetzt mitspielen und Battlefield 3 hier bestellen

You can leave a response, or trackback from your own site.

9 Responses to “Battlefield 3: Der Kampf gegen Cheater im Ego Shooter geht weiter”

  1. Benzo sagt:

    Ich finde das ganze lächerlich, ohne eine Demofunktion wie in Blackops oder Spielen die auf der Source Engine basieren kann man als Aussenstehender nie sagen ob jemand cheatet oder nicht.

    Wenn natürlich jemand 300 zu 0 hat ist klar das was faul ist aber es gibt durchaus Spieler die schon 50:0 gepackt haben ohne gecheatet zu haben. Die einzige Lösung sind viele Admins pro Server und eine echte Demofunktion imho

  2. sens sagt:

    Das Game ist der hammer, mal abgesehen von dem origin scheiß aufm pc,,,

  3. Kayze sagt:

    Wurde schon von einem Cheater umgelegt, der scheinbar “ohne Waffe” gekämpft hat. Jedenfalls stand statt einer Waffe nur ???? [killed] ??? dran. Das einer so viele Spieler mit umstürzenden Häusern umgelegt hat bezweifel ich stark..wenn das im Battle-Report ersichtlich wäre bzw. den “Spezialisten” bei EA ersichtlich ist sollte es jedenfalls bei solchen Accounts keine Probleme geben den ‘Ban-Knopf’ zu drücken oder wenigstens ne Verwarnung zu versenden.

  4. Dan sagt:

    Man wird dieses Problem wohl nie ganz in den Griff bekommen, wo gespielt wird, wird auch geschummelt – ich weiss nicht wie lange z.b der Kampf gegen Cheater im Thema Counter-Strike schon läuft… von internen bis hin zu externen Anti-Cheat Programmen – hat alles nicht den gewünschten Erfolg gebracht. So wird es wahrscheinlich auch Battlefield ergehen, eine 100% Lösung gibt es nicht – aber ich finde es super das dem ganzen weiterhin der Kampf angesagt wird.

  5. Mike sagt:

    So eine Schweinerei!!!!
    Ich hab nch nie so viele Cheater sprich “Betrüger” wie in Battlefield 3 gesehen, vor allem wenn der Admin, ohne es zu wissen auf einmal in das Spiel eingreift und von allen Seiten gecheatet wird.

    Besonders frech ist es, wenn auch noch Punkbuster angeschaltet ist.

    Zwar kann man einzelne Spieler anzeigen,aber einen ganzen Server oder Admin geht leider nicht.
    Hie muss noch sehr viel getan werden von EA und von Dice.
    Z.B. sollten einzelne Spiele stärker überwacht werden von EA und/oder Dice.
    Zudem sollte man dem Spieler in solchen Fällen mehr Rechte geben.

  6. EA-Opfer sagt:

    Hallo, ich wurde nicht als Cheater oder Hacker gebannt. sondern weit ich Clan Leader und Serveradmin bin. Ich habe vor kurzem unser Platoon aufgeräumt und 2/3 ca 20 Leute entlassen. Hin und wieder banne ich Leute wegen Baserape usw…Da ich bereits fast 300 stunden habe, komme ich auf RANK Servicestar 65 (K/D 1,7).

    Ich schätze das mehrer sich entschloßen haben den dreckigen Knopf in meinem Porfil zu drücken. Ich kann mir nicht Vorstellen, dass jemand Detailiert mir eienen Vorwurf mit entsprechenden Beweisen machen kann! Es gibt lt. EA Support nicht mal ein GRUND für meinen BAN. EA sieht darauf hin keine Veranlassung mein Profil freizugeben. Ich nenne das Willkür und Diskriminierung und überlege ein Anzeig zu machen.

    Ob ich mir jemals ein spiel von EA für 55€ kaufen werde, NEIN. NIEWIEDER

    • Mike sagt:

      Gebannt wurde ich auch vor drei Tagen. Seit Heute kann ich wieder spielen. Und dass nur weil irgendwelche super asozialen Hacker eine Liste zufälliger Spieler auf gcc stream geschickt und somit gebannt haben.

      Vermutlich bist du auch ein Opfer dieser Hacker/Cheater oder wie man sie noch nennen möchte geworden, mein Beileid.
      Einfach mal abwarten, ansonsten viel Glück mit der Anzeige ,was wohl schwer sei wird oder weißt du noch was in den einzelnen Verträgen bei der Installation stand? Ich kenn die Rechte nicht wirklich.

      Schilder dein Problem besser der Fachpresse per e-mail, support oder so.
      Die haben meist mehr Ahnung als wir und können sich noch durchsetzen.
      Weiterhin viel Glück.

      Ps: BF 3 würde ich mir auch evtl. nicht nochmal kaufen, wenn ich müsste.

  7. SmallSoldier sagt:

    Soviele Cheater wie bei BF 3 gabs noch nie !! Zwischen 17.00h und 24.00h
    ist es kaum noch möglich einen Server zu finden wo es fair zu geht …
    Und wenn mal kein Cheater drauf ist , sind die Teams völlig unausgeglichen , weil alle Kacknoobs meinen sie müssen ins stärkere Teams switchen , die Leute werden beim spawnen in der Base umgenietet oder einfach mit RPG vs Inf entsorgt …

  8. FJ_Ralli2 sagt:

    Also ich weiß gar nicht wie ich einen chaeter erkennen kann.
    Vieleicht kann mir das ja mal erklärt werden.
    Außerdem werde ich des öfteren mal als chaeter beschimpft obwohl ich das mit meinen 42 Jahren gar nicht weiß wie das geht. Ich fahre zu 80% nur Fahrzeuge da ich auf rumlaufen keine Lust habe. Ich möchte mal behaupten das ich noch nicht Oberklasse bin aber im guten Mittelfeld.
    Also ich möchte nicht wegen ein paar Leuten die nicht verlieren können gebannt werden.

Leave a Reply