Auktionshaus in Diablo 3: Nebenverdienst durch Handel mit Legendary und Rare Diablo 3 Items

Reich werden mit Itemshop & virtuellen Gegenständen für Diablo 3

Für Aufregung sorgt unter den Blizzard Fans und Diablo Zockern seit bekanntwerden das Auktionshaus im kommenden Diablo 3 Hack and Slay Game. Musste man bisher (jetzt in Diablo 2 eigentlich auch noch) seine gefundenen Items mühsam im Battle.net Trade Channel, oder in gewissen Tradeforen an den Mann bzw. die Frau bringen, soll das in Zukunft vereinfacht werden. In dem Diablo 3 Auktionshaus kann man Diablo 3 Items dann ohne großen Aufwand untereinander hin und her traden wie man lustig ist. Als World of WarCraft Spieler, wo es inGame ja auch ein Auktionshaus gibt, kann ich bestätigen das dies eine sehr angenehme Art ist seine Items und Handwerker Utensilien zu verkaufen oder eben seinen Bedarf daran einzukaufen.

Bildquelle: Blizzard Entertainment - Diablo 3 Auktionshaus

inGame Reich werden mit virtuellen Gegenständen für Diablo 3

Aber im Diablo 3 Auktionshaus wird es auch möglich sein seine gefundenen Items zu versilbern, sprich gegen echtes Real Money zu verkaufen. Damit möchte Blizzard, einerseits dem ambitionierten Diablo 3 Spieler eine Möglichkeit bieten sich mit Spiel und Spaß nebenbei noch ein kleines Nebeneinkommen zu verdienen, und andererseits den sogenannten illegalen Handel von professionellen Itemshops zu untergraben. Bisher läuft ja der Handel von virtuellen Gegenständen meist auf eBay oder über die Itemshops der jeweiligen Betreiber selbst ab. Blizzard sitzt hier natürlich an der Quelle und könnte sicherlich via Script oder einfachem Mausklick genügend Items selbst produzieren und im eigenen D3 Auktionshaus anbieten, doch dies ist nicht geplant wie ich heute u.a. bei gamona im Artikel zu den Entwickler Interviews bzgl. des Auktionshauses lesen konnte.

Ok, schön und gut das traden und Geldverdienen mit virtuellen Gegenständen. Niemand dürfte etwas dagegen haben sich einen kleinen Nebenverdienst mit dem Handel von Diablo 3 Items zu sichern, aber ich bezweifele das es so einfach von statten gehen wird wie Blizzard sich das im Moment noch denkt. In den nächsten Tagen werde ich hierzu noch etwas genauer darauf eingehen sowie Pro und Contra zum Diablo 3 Real Money Auktionshaus aus meiner Sicht etwas näher erläutern. Was sich nämlich auf den ersten Blick alles sehr gut und toll anhört wirft bei näherem Betrachten doch die ein oder andere Frage auf. Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen und bis es soweit ist sei so viel gesagt; Es ist leider nicht alles Gold was glänzt!

to be continued …

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply